Content Teaser

Kontakt

Michael Forster
Unterrothenbuch 2
5282 Ranshofen

E-Mail senden

Ich suche

  • Investoren: finanzkräftigen Partner, die bereit sind, ihr Kapital in risikobehaftete aber nachhaltige Ideen zu investieren
  • Kompetenzen: Partner, die uns bei rechtlichen und unternehmerischen Fragestellungen beraten.
  • Vertriebspartner: Handelsketten oder Einzelhändler, die bereit sind unsere Fische zu vermarkten und uns helfen ein ökologisches Bewusstsein bei den Endverbrauchern zu schaffen.
170407 Ecofly 02
170407 Ecofly 01

Ecofly – Das nachhaltige Fischfutter

Fischmehl ist einer der Hauptbestandteile von Futter für Forellen und die meisten anderen Raubfische in der Aquakultur. Dieser Rohstoff wird zum größten Teil in Südamerika, aus speziell für diesen Zweck gefangenen Fischen hergestellt. Durch diese Praxis wird das marine Ökosystem überlastet und ein gewaltiger ökologischer Fußabdruck hinterlassen. Andererseits landen täglich riesige Mengen an Nahrungsmitteln im Müll.

Die gemeinsame Lösung für diese beiden Probleme könnte in der Larve einer unscheinbaren Eintagsfliege liegen: die Schwarze Soldatenfliege (lt. Hermetia Illucens). Diese Larven können nahezu jede Art von pflanzlichem Abfall verwerten und legen ein rasantes Wachstum an den Tag. Auf kleinster Fläche können riesige Mengen an Fliegenlarven gezüchtet werden und das nahezu energieneutral. Die Larven können lebend verfüttert oder zu einem Mehl verarbeitet werden. Das resultierende Futter eignet sich ausgezeichnet für Forellen, Lachse und Heilbutt.

Als Nebenprodukte der Larvenzucht fallen große Mengen an wertvollem Kompost und hochwertigem Fett an. Das Fett kann als Palmölersatz in Lebensmittel und Kosmetika verwendet werden, während der Kompost einen großartigen Dünger im Gemüsebau darstellt. Durch die Verwendung von Fliegenlarven als „Protein-Recycler“ werden offene Kreisläufe geschlossen. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, die österreichische Aquakultur mit Fütterung von Insekten zu revolutionieren.   

Artikel "Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen" - Klima- und Energie-Modellregionen

Zurück zur Übersicht

 
greenstart: