Content Teaser

Portrait

"Das urbane Mobilitäts- verhalten spielt eine entscheidende Rolle bei der Bewältigung der Aufgabe Klimaschutz. Der Umstieg auf menschen- und umwelt- freundliche Mobilität braucht Projekte, die zum Umstieg motivieren und praktische Hilfe bieten können."

Kontakt

Schulterblick, Wiener Radfahrschule
Zeillergasse 42
A-1170 Wien
Tel. +43 676 7112190

E-Mail senden

Ich suche

Wir würden das Team gerne erweitern, um die geschäftliche Seite des Projekts besser abzudecken.

Schulterblick – Die Wiener Radfahrschule

Schulterblick ist ein Verkehrserziehungs- und Klima-schutzprojekt. Unsere Ziele sind

  1. kinderfreundliche Mobilität,
  2. ein besseres Miteinander im Stadtverkehr und
  3. Wien als Modell einer klimafreundlichen Großstadt.

Ad (1) Unsere Kinder werden von einem Umstieg auf das Fahrrad in vielerlei Hinsicht profitieren. Statt passiv im Auto oder der Straßenbahn zu sitzen, nehmen sie als Radfahrer aktiv am Verkehrsgeschehen teil. Sie übernehmen mehr Verantwortung und entwickeln ihre sozialen Kompetenzen weiter. Die zusätzliche Bewegung steigert ihr Wohlbefinden und ihre Leistungsfähigkeit.

Ad (2) Die Atmosphäre zwischen den Verkehrsteilnehmern ist ein entscheidender Faktor dafür, wie schnell der Umstieg gelingen wird, insbesondere bei der Zielgruppe Kinder, Jugendliche und Familien. Schulterblick bietet ein Verkehrserziehungsprogramm, das verständlich und überzeugend ein Miteinander vermittelt.

Ad (3) Wien kann innerhalb kurzer Zeit zu einem Modell einer klimafreundlichen Großstadt werden. Der entscheidende Motivationsschub für ein verantwortungsvolleres Mobilitätsverhalten wird über das Thema Klimaschutz gelingen. Das Konzept ist auf sämtliche Städte übertragbar mit ähnlichen Voraussetzungen wie in Wien.

Inhalt: Die Verknüpfung dieser 3 Ziele bietet - bei entsprechender medialer Präsenz - ein enormes Potential, für Motivation und positive Stimmung bei der Bewältigung der Aufgabe Klimaschutz zu sorgen.

Zurück zur Übersicht

 
greenstart: Archiv